Erlebnisse

Doris Mittner, freie Reisejournalistin

Ein Urlaub bei dem alles passt

Ich bin nicht nur beeindruckt von der sensationellen Organisation, die es den Pensionisten erlaubt, tatsächlich ab dem Verlassen des eigenen Zuhauses zu entspannen und sich um fast nichts mehr kümmern zu müssen.

Weiterlesen

Argentinien & Chile:

© Siegi_Lindenmayr
© Siegi_Lindenmayr
© Siegi_Lindenmayr
© Günter_Ster
© Günter_Ster
© Günter_Ster

Wie eine Mitreisende die Reise erlebt hat

"Ich möchte mich hiermit für die tolle Reise nach Chile und Argentinien bedanken. Den größten Teil des Erfolges machten natürlich die wunderschönen Landschaften in Patagonien und in Feuerland, sowie die beeindruckenden, atemberaubenden Iguazu Wasserfälle aus. Aber auch das Rundherum passte und war lobenswert: alle Hotels waren schön und gepflegt, unsere Zimmer und die Schiffskabine geräumig und ordentlich, das Essen durchwegs sehr gut. Einzige winzige Wermutstropfen waren dreimal die überaus frühzeitigen Aufbrüche mit nicht ganz so leckeren Lunchpaketen als Frühstücksersatz, aber das war der Länge der Reisestrecken und den Abflugzeiten geschuldet und kann niemanden Ihrer Organisation angelastet werden. Ein ganz besonderes Highlight war unser Reiseleiter Hr. Günther Ster. Wir sind schon sehr viel und auch schon sehr weit gereist, wir hatten zu 80% wirklich gute Reiseleiter, aber noch nie einen SO guten und überaus kompetenten. Er war ständig um unser Wohlergehen bemüht, versuchte alle unsere Wünsche zu erfüllen und alle Fragen zur Zufriedenheit zu beantworten. Er beeindruckte durch sein sicheres Auftreten und natürlich durch sein fließendes Spanisch. Er hat uns immer wieder ein Gefühl der Sicherheit vermittelt und auch mit seinen Reiseanekdoten zum Lachen gebracht. Daher würde ich mich freuen, wenn Sie mich informieren, wenn Herr Ster wieder mal eine Reise leitet. Ein großes Lob möchten wir auch der medizinischen Betreuung durch Dr. Fabrizio Canete und seiner Frau Tatjana aussprechen. Auch sie waren sehr um uns bemüht, sehr kompetent, sehr hilfsbereit und immer freundlich. Es war mir eine große Beruhigung sie, im wahrsten Sinne des Wortes, an Bord zu haben,- wer, wie ich, bei der geringsten Wellenbewegung an Seekrankheit leidet, weiß was ich meine. Diese Reise hat in jeder Hinsicht großartige, unvergessliche Eindrücke hinterlassen und wird uns immer in Erinnerung bleiben.

Mit lieben Grüßen

Elisabeth Kaupil

PS: Ich bin nicht in den sozialen Medien vertreten, aber Sie können mich dort gerne zitieren, wenn es für Sie von Nutzen ist."

Erste Erfahrungen unserer Landessekretärin Nadine Eder - PVÖ Salzburg

© Nadine_Eder
© Nadine_Eder
© Nadine_Eder
© Nadine_Eder
© Nadine_Eder
© Nadine_Eder

beim Frühjahrstreffen an der Costa de La Luz 2022

"Während ich diese Zeilen schreibe, fliegt der letzte Turnus aus Salzburg gerade ab nach Sevilla. Hoffentlich sind alle Reiseteilnehmer wieder gut und glücklich heimgekehrt und haben, wie ich, eine wunderschöne Woche in Andalusien genossen. Für mich war es das erste Frühjahrstreffen, bei dem ich mit dabei sein durfte – und ich war überwältigt! Theoretisch wusste ich schon, dass besonders die Frühjahrs- und Herbstreisen mit SeniorenReisen sehr gut organisiert sind, dass die Betreuung durch die Reiseleiter und das deutschsprachige Ärzteteam bei den Reisegästen beliebt ist und dass auch der Kofferservice sehr geschätzt wird. Aber welche Annehmlichkeiten das tatsächlich bedeutet, merkt man erst, wenn man dies wirklich erlebt! Was für ein merkwürdiges (und herrliches) Gefühl, wenn man nach der Ankunft am Zielflughafen mit dem Handtäschchen durch den Zoll spaziert, sich um nichts kümmert, sich nirgends um Gepäck anstellt, – sondern stattdessen von einem strahlenden Team der „roten Engel“ direkt zum klimatisierten Transferbus gebracht wird. Im Bus wird gleich der Zimmerschlüssel ausgeteilt, im Hotel ist das Abendessen bereit, meinen Koffer treffe ich erst direkt im Zimmer wieder. Wow!

Das 4-Stern Hotel „Barcelo Punta Umbria Beach Resort“ ist top, liegt direkt am Strand und bietet in zwei „Haupthäusern“ mit identischen schönen Zimmern Platz für ca. 1.200 PVÖ Mitglieder, die zeitgleich aus verschiedenen Bundesländern hier untergebracht sind. Klingt viel – fühlt sich aber nicht so an! Das Hotel ist weitläufig und das riesige Ausflugsangebot ist so geschickt geplant, dass keine Gruppe auch nur irgendwas von den anderen 6 (!) Bussen, die zeitgleich unterwegs sind, mitbekommt. Umgekehrt ist es fein, dass man immer Gesellschaft, Spaß und Unterhaltung hat, wenn man Lust darauf hat – außerdem ist es sehr spannend, auf lustige Menschen und Mitglieder unserer PVÖ Familie aus den anderen Bundesländern zu treffen!

Eine Beschreibung der einzelnen Ausflüge zum Kennenlernen von „Land und Leute“ im Zielgebiet erspare ich euch an dieser Stelle – erstens haben viele von euch diese selbst erlebt und zweitens kann man sie im Reiseprogramm oder auf der Homepage nachlesen. Aber eines muss gesagt sein: alle Ausflüge werden in komfortablen Luxus-Reisebussen mit ausgezeichneten Lenkern und sympathischen Reiseleitern, die natürlich alle sehr gutes Deutsch sprechen, durchgeführt. Für Gehschwache wird in „null Komma nichts“ ein Rollstuhl organisiert, sodass wirklich jeder überall mit dabei sein kann, wenn er will. Und wie gesagt: in jedem Ausflugsziel ist man mit seiner Gruppe allein, weil alle anderen irgendwo anders unterwegs sind – ich habe keine Ahnung, wie Gerlinde mit ihrem Team, das so hinkriegt!?

Mein Fazit: Das Frühjahrstreffen ist wirklich großartig durchorganisiert, an alles wurde bis ins kleinste Detail gedacht, zwei deutschsprachige Ärzteteams stehen abwechselnd und bei Bedarf zu jeder Tages- und Nachtzeit zur Verfügung und die Reiseleiter von SeniorenReisen – seit Jahren liebevoll die „roten Engel“ genannt – sind immer im Hotel zugegen. Allgemein herrscht eine tolle Stimmung und eine Riesengaudi unter den Reiseteilnehmern. Es ist immer was los, wenn man will – und wenn nicht, dann zieht man sich zurück und genießt auch Zeit allein am Strand oder Pool.

Ein riesengroßer Dank gilt auch unseren eigenen Reiseleitern, unseren Mitgliedern und Funktionären, die sich jeweils einer Gruppe angenommen haben und sich liebevoll und sehr engagiert um diese gekümmert haben. Vielen Dank an euch alle – ohne euch würde das System nicht so gut funktionieren! Zu guter Letzt muss auch das wirklich unschlagbare Preis-Leistungs-Verhältnis für diese lückenlose Rundum-Betreuung erwähnt werden und die wirklich sehr kulanten Stornobedingungen von SeniorenReisen, die es bei keinem anderen Reiseveranstalter gibt!

Wir sind schon sehr gespannt, welche Destination für 2023 auf dem Programm stehen wird – auf jeden Fall lege ich das Frühjahrstreffen unbedingt allen ans Herz, die es noch nicht kennen (und allen anderen sowieso)!

Danke für die tolle Woche! Eure Nadine Eder"

Stimmen der Gastgeber auf Kreta 2022

Vier Wochen mit SeniorInnen waren eine perfekte Zeit und wir haben es sehr genossen. Die Gäste waren sehr fröhlich und ohne Probleme. Wir hoffen sie hatten eine schöne Zeit und kommen bald wieder.
Dimitris Apostolakis (Restaurant Cactus Beach)
Asimina Papadatos (Pool Bar Cactus Beach)
Die Gäste sind so toll und angenehm, dass wir gar nicht viel tun müssen, denn alles funktioniert von selbst. Könnt Ihr nicht bis zum Ende der Saison bleiben?
Nikos Chalkiadakis Besitzer der Cactus Hotels

Stimmen der Gäste auf Kreta 2022

© SeniorenReisen
© SeniorenReisen
© SeniorenReisen

Theresia Bruckner, Neustift bei Güssing, 85 Jahre

Seit 1989 bin ich mit SeniorenReisen unterwegs

Das erste Mal war ich mit SeniorenReisen 1989 dabei im Ossiacher See und das Jahr darauf in Galtür. Sizilien war meine erste Reise mit SeniorenReisen ins Ausland und das Jahr darauf 1992 ging es nach Kreta. Dort wohnte ich im Glaros Hotel, also vor 30 Jahren und heute wohne ich auch da. Es hat sich vieles geändert. In unserer Gruppe war nicht immer Franz Unger der Reiseleiter, der ist ja noch ein Jüngling. Im Jahr 2005 war ich auch in Kreta, damals waren wir mit SeniorenReisen im Creta Maris Hotel und ich fuhr auf Besuch ins Glaros Hotel, wo mich einer der Angestellten auch nach 13 Jahren erkannt hat. Beim Frühjahrstreffen auf Rhodos (2016) wurde mir eine Torte überreicht vom SR-Team mit der Aufschrift 50 Jahre SeniorenReisen. Mitglied beim PVÖ bin ich seit 1988. Mein Mann war Obmann der PVÖ Ortsgruppe Neustift bei Güssing, als er 2005 verstarb übernahm ich den Posten der Obfrau. 

Das erste Mal dabei und es gefällt mir sehr gut. Alles bestens organisiert, Kofferservice sensationell, Ausflüge sehr schön, einfach traumhaft und herrlich. Das Hotel heißt Grand Hotel und ist ein Grand Hotel, sehr freundliches Personal, alles ein Traum.
Peter Urban aus Pfarrkirchen, OÖ
Wir waren schon mehrmals auf Kreta und in Griechenland und über 20 Mal mit SeniorenReisen unterwegs. Nach drei Jahren sind wir froh wieder zu reisen, es ist unglaublich und aufregend. Mit Günther Tschachler haben wir den besten Reisebegleiter.
Mariela Moser, Maria Schönberg, Siegrun Pernsteiner, Luise Zwittnig
Kärnten, Gruppe Günther Tschachler
Spitze, wir sind froh nach zwei Jahren wieder zu reisen, meine Gruppe ist begeistert und ich habe nur positive Rückmeldungen!!
Helmut Kefer auf Kreta, Gruppe 12, Steyr-Stadt, Oberösterreich

Frühjahrstreffen 2022

So reisen unsere Gäste...lustig und glücklich