© pixabay

Caesar' s Salad

USA, Kalifornien - Beim Caesar Salad handelt es sich um eine Kreation aus dem Grenzraum von Kalifornien und Mexiko. In den 1920er Jahren gab es in der mexikanischen Stadt Tijuana ein Restaurant mit dem Namen Caesars Place. Betrieben wurde es von einem italienischen Einwanderer namens Cesare Cardini.

Zutaten für 4 Personen:

  • 50 ml weißer Balsamico-Essig
  • 1 - 2 EL Zitronensaft
  • 2 TL Senf
  • 80 ml + 2 EL Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 3 Scheiben Toastbrot
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Kopf  Römersalat
  • 100 g Frühstücksspeck
  • 40 g Parmesankäse

Zubereitung:

Essig, Zitronensaft und Senf mit dem Schneebesen des Mixers glatt rühren. 80 Milliliter Olivenöl tröpfchenweise darunter schlagen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Toast in Würfel schneiden. Knoblauch schälen und halbieren. Zwei Esslöffel Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Knoblauch zufügen. Toastwürfel darin goldbraun braten. Salat putzen, waschen. Blätter, bis auf einige zum Garnieren, in schmale Streifen schneiden. Frühstücksspeck in der Pfanne knusprig braten, in Stücke brechen. Salat mit Croûtons und Speck anrichten. Parmesan mit einem Sparschäler darüberhobeln und mit Vinaigrette beträufeln.