© pixabay

Karamelisierter Apfelkuchen (Tarte tatin)

FRANKREICH, Provence - Die Tarte tatin ist ein traditioneller französischer Apfelkuchen mit Karamellsoße. Typisch für dieses köstliche Dessert ist, dass der Kuchen "kopfüber" gebacken wird.

 

Zutaten

  • 1 Rolle Mürbteig (gekauft oder selbst gemacht)
  • 6 säuerliche Äpfel
  • 30 g Butter
  • 100 g Zucker

Zubereitung

  1. Heizen Sie den Backofen auf 150° C vor.
  2. Streichen Sie die Form mit der Butter aus und streuen Sie bei milder Hitze den Zucker darüber bis dieser karamelisiert.
  3. Schälen Sie nun die Äpfel, entfernen Sie das Kerngehäuse und schneiden Sie die Äpfel in Scheiben. 
  4. Legen Sie nun die Apfelscheiben dicht auf den flüssigen Karamell bis die Form gut gefüllt ist. Zuckern Sie leicht nach.
  5. Legen Sie nun den dünn ausgerollten Mürbeteig auf die Äpfel. Drücken Sie dabei den Rand des Teiges leicht nach unten, so dass er die Apfelscheiben umgibt und diese nicht den Rand der Form berühren. Stechen Sie in die Mitte ein kleines Loch.
  6. Schieben Sie den Kuchen für 30 bis 40 Minuten in den Backofen.
  7. Stürzen Sie nach dem Backen die Tarte, so dass die Karamellschicht die Apfelscheiben überzieht.

Bon appétit!